MwSt. für Deutschland einrichten

      MwSt. für Deutschland einrichten

      Die Einstellung der Steuern ist leider nicht ganz einfach zu durchschauen, da an verschiedenen Stellen im Backend die richtigen Einstellungen gewählt werden müssen.

      1. Produktsteuerklassen definieren

      Quellcode

      1. VERKÄUFE => STEUERN => PRODUKTSTEUERKLASSEN
      In diesem Menü werden zuerst die Produktsteuerklassen wie folgt definiert. Bereits bestehende ändern wir entsprechend ab, da diese sich nicht löschen lassen.

      Quellcode

      1. default => Umsatzsteuerpfichtige Güter 19%
      2. Shipping => Versand
      3. Taxable Goods => Umsatzsteuerpfichtige Güter 7%
      Die vierte Klasse muss neu angelegt werden: "Umsatzsteuerfreie Güter"

      2. Kundensteuerklasse definieren

      Quellcode

      1. VERKÄUFE => STEUERN => KUNDENSTEUERKLASSEN
      Die bereits bestehende Klasse wird wie folgt geändert:

      Quellcode

      1. Retail Customer => inkl. Mehrwertsteuer
      3. Steuersätze definieren

      Quellcode

      1. VERKÄUFE => STEUERN => STEUERZONEN UND -SÄTZE VERWALTEN
      Zuerst löschen wir die beiden bestehenden Klassen, da diese nicht gebraucht werden. Danach legen wir die neuen Steuersätze für Deutschland an.

      Quellcode

      1. 19% Steuer | Deutschland | * | * | 19.00
      2. 0% Steuer | Deutschland * | * | 0.00
      3. 7% Steuer | Deutschland * | * | 7.00
      4. Steuerregeln definieren

      Quellcode

      1. VERKÄUFE => STEUERN => STEUERREGELN VERWALTEN
      Die bereits vorhandenen Steuerregeln können gelöscht werden, da diese nicht gebraucht werden. Nun können die neuen Steuerregeln wie folgt angelegt werden:

      Quellcode

      1. Produkte mit 19% Mwst. | inkl. Mehrwertsteuer | Umsatzsteuerpfichtige Güter 19% | 19% Steuer | 1 | 0
      2. Produkte mit 7% Mwst. | inkl. Mehrwertsteuer | Umsatzsteuerpfichtige Güter 7% | 7% Steuer | 2 | 0
      3. Versand mit 19% Mwst. | inkl. Mehrwertsteuer | Versand | 19% Steuer | 3 | 0
      4. Produkte mit 0% Mwst. | inkl. Mehrwertsteuer | Umsatzsteuerfreie Güter | 0% Steuer | 4 | 0
      5. Lokalisierung überprüfen

      Quellcode

      1. SYSTEM => KONFIGURATION => ALLGEMEIN => ALLGEMEIN
      In den beiden aufklappbaren Menüs müssen alle Einstellungen korrekt sein.

      Quellcode

      1. SYSTEM => KONFIGURATION => VERKÄUFE => STEUERN
      Die Einstellungen für dieses Menü müssen wie folgt aussehen:

      Quellcode

      1. Steuerklasse für den Versand | Versand
      2. Steuer basiert auf | Versandursprung
      3. Katalogpreise enthalten Steuern | Nein
      4. Versandkosten enthalten Steuern | Nein
      5. Steuer nach Rabatt berechnen | Ja
      6. Rabatt auf Preise inklusive Steuern anwenden | Nein
      7. Steuer anwenden auf | individueller Preis, sofern verfügbar
      8. Standard Bundesland | Ihre Eingabe
      9. Standard Land | Ihre Eingabe
      10. Standard PLZ | Ihre Eingabe
      11. Warenkorb-/Bestellpreise anzeige | Inklusive Steuern
      12. Steuergesamtsumme anzeigen | Ja
      13. Versandkosten anzeigen | Inklusive Steuern
      14. Produktpreise anzeigen | Inklusive Steuern
      15. Display Zero Tax Subtotal | Ja


      Quellcode

      1. SYSTEM => KONFIGURATION => VERKÄUFE => VERSANDEINSTELLUNGEN
      Bitte füllen Sie das aufklappbare Menü "Herkunft" mit Ihren Daten.

      6. Cache leeren

      Quellcode

      1. SYSTEM => CACHEVERWALTUNG
      Damit die Änderungen wirksam werden, muss der Cache noch geleert werden. Dazu müssen alle Checkboxen markiert und anschließend der Speichern-Button gedrückt werden.

      7. Fertig
      Wenn alle Einstellungen richtig gesetzt wurden, sollten die Preise inkl. MwSt. angezeigt werden. Sobald ein Produkt in den Warenkorb gelegt wird, aktualisiert sich auch die Steuersumme.
      Gut geschriebene Anleitung, thx! Was jetzt nich im Checkout passiert ist, dass die Nettopreise der Produkte angezeigt werden, und erst ganz zum Schluss die MwSt. draufgerechnet wird. Das ist zwar in der Summe okay, mag aber den einen oder anderen Kunden schon verwirren. Schätze aber, das ist ein generelles Magento-Problem.
      Habe folgendes problem zur mwst.

      Innerhalb Deutschalnd ist mwst ja kein problem aber wenn mann nach Kunden in de EU außerhalb Deutschalnd liefert und dies Firmen sind mit einer Mwst Identnummer bracuht mann ja keine mwst zu berechnen. Es gibt aber auch privat Kunden Außerhalb Deutschalnd die mann aber doch Deutscher mwst berechnen soll.

      Ich habe noch keine möglichkeit gefunden dies Automatisch zu machen. Als neukunde kann mann zwar eine identmeer ausfullen beim anmelden aber Mengeto macht dann noch kein unterschied zwischen privat kunden und firma außerhalb Deutschalnd mit identnummer.

      Per hand kann mann denn Kunde vielicht in einer anderen gruppen platzieren aber dies is perleider per hand. Gibt es eine möglichkeit für dieses problem.
      Mir ist derzeit leider keine andere Möglichkeit bekannt, außer per Hand nachzuarbeiten.

      Wenn du private und geschäftliche Kunden in einem Shop unterbringen möchtest, musst du sogar Brutto-Preise anzeigen. Die Netto-Preise dürfen erst nach einem erfolgreichen Login des "geprüften" geschäftlichen Kunden angezeigt werden...

      EDIT: Mir ist gerade noch etwas eingefallen... - Und zwar gibt es eine Funktion womit USt-IdNr. geprüft werden können diese könnte man in einem kleinen Modul ansteuern. Ist die Prüfung erfolgreich wird der Kunde in eine spezielle Kundengruppe geschoben, ist die Prüfung negativ wird der Kunde vorerst gesperrt und du per eMail benachrichtigt.

      BZSt: USt-IdNr. Bestätigung
      Hat noch eine andere möglichkeit.

      2 storeviews, 1 für b2b kunden und 1 für privat.

      In systems>configuration>customer configuration kann ik einstellen ob die identummer ausgefullt werden sollte, ja nein oder optional.

      Problem is dat mann dies scheinbar nur auf default niveau machen kann. Also wenn ich z.b mein b2b store selektiere dann is die option weg. Bleibt also nur die möglichkeit es auf optional zu stetzen fur jeder Kunde.

      Problem ist dan wenn ein b2b Kunde es nicht ausfullt und das passiert meistens dan muß ich erst der Kunde wieder ein mail sschicken um nach der nummer zu fragen.

      glaube das Magento hier noch etwas arbeit hat da es viel Kunden gibt die so etwas suchen und es nicht per hand machen wollen.
      Das Problem ist, dass Magento ein amerikanisches Shop-System ist. Die haben einfach viel weniger Regelungen und Feinheiten die beachtet werden müssen. - An den Anpassungen für den deutschen bzw. europäischen Markt wird ja schon fleißig gearbeitet...

      Den Kontakt zu einem Programmierer für ein Prüfungs-Modul könnte ich Dir geben:

      Rizi schrieb:


      keine nummer gruppe 1
      richtige nummer gruppe 2
      falsche nummer gruppe 3
      deutsche nummer: gruppe 4 (da deutsche Nummern nicht auf Echtheit geprüft werden können)
      Vielen Dank erstmal für die Anleitung!

      Ich habe sie von Anfang bis Ende befolgt und mir sind zwei sachen aufgefallen:

      [INDENT] default => Umsatzsteuerpfichtige Güter 19% Diesen Eintrag gab es nicht
      Shipping => Versand nur diesen
      Taxable Goods => Umsatzsteuerpfichtige Güter 7% und diesen
      [/INDENT]
      Als zweites habe ich folgendes Problem. Mein Demo Artikel ist mit 24.99 im System eingepflegt. Das ist bereits der Brutto - also Endkundenpreis.
      Nun ist als Steuerklasse aber 19% gewählt sprich er macht aus 24.99 eigentlicher preis 29,69 also nochmal 19%.

      Kann ich dem System irgendwie sagen, dass die von mir eingepflegten Preise bereits Brutto-Preise sind? Oder muss ich bei jedem Artikel mit dem Taschenrechner 19% abziehen?
      (Wenn ja: auf, ab oder kaufmännisch runden?)
      Die fehlende default-Steuerklasse ist kein Problem, einfach eine neue "Umsatzsteuerpfichtige Güter 19%" erstellen. ;)

      Um das Problem mit den Brutto / Netto Preisen zu lösen einfach die beiden Schalter auf "Ja" setzen:

      Quellcode

      1. Katalogpreise enthalten Steuern | Nein
      2. Versandkosten enthalten Steuern | Nein


      Cache leeren und fertig. :D

      rack::SPEED schrieb:

      Die fehlende default-Steuerklasse ist kein Problem, einfach eine neue "Umsatzsteuerpfichtige Güter 19%" erstellen. ;)

      Um das Problem mit den Brutto / Netto Preisen zu lösen einfach die beiden Schalter auf "Ja" setzen:

      Quellcode

      1. Katalogpreise enthalten Steuern | Nein
      2. Versandkosten enthalten Steuern | Nein
      Cache leeren und fertig. :D


      Genau das habe ich in Magento 1.4 probiert, leider vollkommen ohne Funktion. Wenn ich einen der Buttons ändere, passiert gar nichts.

      Was mache ich falsch, dass die Backend Preise (welche ja eigentlich brutto sein sollen) im Endeffekt Netto Preise sind?

      Kann mir da jemand weiterhelfen?? :confused:

      phil9417 schrieb:

      Genau das habe ich in Magento 1.4 probiert, leider vollkommen ohne Funktion. Wenn ich einen der Buttons ändere, passiert gar nichts.

      Was mache ich falsch, dass die Backend Preise (welche ja eigentlich brutto sein sollen) im Endeffekt Netto Preise sind?

      Kann mir da jemand weiterhelfen?? :confused:


      Hallo Zusammen, ich habe das gleiche Problem! Es werden immer Netto Preise angezeigt die die MwSt. wird auf die MwSt. addiert! Hat jemand schon eine Lösung gefunden im Magento 1.4 ? :eek:

      Grüsse
      hallo Leute,

      Wir würden gerne unseren Shop Privat- und Geschäftskunden öffnen.

      Nun haben wir die Einstellungen so, dass immer Bruttopreise aufscheinen und die mwst. dann extra ausgewiesen wird. Was ja für die Privatkunden genau richtig ist.

      Die Geschäftskunden sollen jedoch Nettopreise angezeigt bekommen. Die Rechnung muss jedoch zwingend ebenfalls Bruttopreise inkl. ausgewiesener mwst. beinhalten.

      Wie kann man das bewerkstelligen?
      Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

      Ist es auch möglich das Feld nur bei einem bestimmten Land zu nutzen? z.B.: Bei Auswahl des Landes Österreich und der Eingabe der UstID die Mehrwertsteuer nicht zu berechnen ? Ohne Eingabe der UstID die Mehrwertsteuer zu berechnen ?

      LG
      Kan
      Hallo,
      es gibt ja noch den MwSt. Bug (Rundungsfehler) bei 1.4xx. Ich hatte auch in diesem Forum einen Eintrag darüber bereits gefunden. Ich konnte Ihn bei mir lösen mit diesem Fix: Rundungsfehler in Magento beheben · Lorem Ipsum Ges.m.b.H.
      Alle Zahlungsarten funktionieren nun korrekt bis auf PayPal, hier ist das Problem leider nicht behoben. Ich vermute, das dies damit zusammenhängt das PP seit der 1.4 in Magento integriert ist. Hat jemand auch das Problem? Bzw. Eine Lösung? Ich hatte schon Kontakt mit dem PayPal Support. Diese meinen der Fehler ist in Magento drinnen.

      Grüße aus Freiburg
      wegfressen