1.1.7

      Moin cooee,

      das solltest Du selbst via Magento Connect machen. Nur so ist sichergestellt, dass Du vorher selbst ein Backup gezogen hast und dass auch nur die Dateien upgedated werden, die auch upgedated werden sollen.

      Nicht immer ist es ratsam, das komplette Update zu laden. Beispielsweise haben viele Leute an ihrem Template bereits umfangreiche Änderungen durchgeführt. Wenn jetzt beispielsweise eine neue Version des Template upgedatet wird, können dadurch eventuell wichtige eigene Änderungen am Template überschrieben werden. Das würde sicherlich Ärger bringen, wenn rackspeed diese Updates einfach selbst durchführen würde ;)

      Das Update via Connect Manager ist sehr einfach, ich habs selbst gestern gemacht. Einfach zunächst den Suchen-Button anklicken und dann entscheiden, welches der angebotenen Updates man ausführen möchte (bei mir waren es alle ausser dem Templateupdate, weil ich dieses Template bereits individualisiert habe).

      Bei Fragen zum Update einfach nochmals hier posten:)
      Die Updates gestalten sich relativ einfach, wenn man sich an die Vorgaben vom Magento-Team hält und z.B. Funktionen durch zusätzliche Dateien überladt. Tut man dies nicht und ändert direkt die Core-Files wird das Update zum echten Abenteuer... - Da es bei Magento 1001 Weg gibt etwas umzusetzen ist es für uns als Außenstehender kaum nachzuvollziehen, was und vor allem wo es geändert wurde.

      Ein Update-Service wäre möglich, wenn keine Änderungen der Templates mehr erfolgen und der User sich an die Vorgaben hält. - Ein gewisses Restrisiko wird allerdings immer bleiben, daher sollte auf jeden Fall ein Backup erstellt werden.

      Magento Update - so wird gemacht! at rack::SPEED Blog
      Magento Hosting | Cloud Server | Shopware Hosting | Elasticsearch Hosting
      Unsere Hosting-Lösungen nutzen ultraschnelle SSDs und sind jederzeit skalierbar.