Unterschiedliche Versandoptionen

      Unterschiedliche Versandoptionen

      Hallo liebe Magento Mitstreiter,

      aktuell stehe ich vor einem für mich irgendwie unlösbaren Problem

      Seite gestern habe ich den Entschluss gefasst nun auch Lieferungen ins EU Ausland zu tätigen.
      Nun stoße ich aber mit meiner eigens kreirten Versandpolitik da scheinbar an die regulären Grenzen von Magento.

      Für Deutschland ist vorgesehen: Standardversand 4 Euro, Selbstabholer 0 Euro
      Versandrabatt: ab 25€ 50% und ab 50€ Versandkostenfrei.

      Schon bei den 50% Versandkostenermäßigung fängt es an, ich habe irgendwie keine Möglichkeit das irgendwie einzupflegen....

      Weiter geht es mit weiteren Ländern. Für Österreich betragen die Versandkosten 8,50. Versandkostenfrei ab 70 Euro. Keine 50% Ermäßigung.

      Ich habe bei Magento nur EINMAL die Möglichkeit einen Festpreis anzugeben. Und dies kann ich entweder auf alle Länder oder einzelne Länder münzen, was für mich aber einfach nicht Möglich ist.

      Die Versandkosten sind nunmal fest, denn meine Produkte sind nicht so riesig und schwer und die Umverpackung ist wirklich immer sehr gering. Somit fallen für mich TableRates aufgrund des Gewichts oder der Menge einfach weg.

      Wie kann ich diese festen Preise mehrfach für unterschiedliche Länder einfügen, so das es auch direkt so ausgewählt wird?....

      Vielleicht kann mir da jemand von euch weiterhelfen....danke.

      Edith: In diesem Bereich noch eine weitere Frage, wenn der Kunde seine Bestellung abschließen möchte gibt es immer Pflichtfelder die er ausfüllen muss. Sehr sauer stößt mir das Feld Bundesland auf, weil es auch für den Versand in die EU einfach unnötig und generell schwachsinnig^^ ist...wie kann ich das administrativ deaktivieren?...oder ist das wieder so ne Sache die ich direkt in den Codes auskommentieren muss?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ShadesOfPink“ ()

      Oki...dann warte ich noch ein bisschen :)

      Hier nochmal ein kleiner Nachtrag: Natürlich hab ich schon ein bisschen rumprobiert. Es gibt diverse AddONs mit denen ich natürlich die Versandsachen bearbeiten kann, aber wirklich zufriedenstellend sind die nicht.
      So z.B. das Modul Pick Up at Event/Multiple Tablerates.
      Damit kann ich dann zwar meine 0 Euro bei Abholung und 8,50 bei Versand nach Österreich eintragen, kann aber für den Kunden nicht kenntlich machen was er da denn auswählt.

      Auch habe ich versucht die Felder Bundesland und Telefon herauszunehmen, bzw. von Ihrer Pflicht zu befreien. Wenn ich dann weiter klicke dann erscheint ein PopUp das diese Felder zur weiteren Bearbeitung aber ausgefüllt werden müssen. Heißt in meinen Augen, wenn in den Templates nicht festgelegt wird es irgendwo vom System geforder, aber wo *grübel*...

      Das erstmal von mir ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ShadesOfPink“ ()

      Hmm, man könnte das eventuell über eine Warenkorbpreisregel definieren. Diese besteht aus einer Bedingungskombination und Warenkorbattributen. Bei Letzteren kann man Zahlweise, Versandart Versandland etc. auswählen. Habe ich aber noch nicht getestet.

      Scheint aber noch ein Problempunkt bei Magento zu sein ...
      @ Ingo... sag mal hast du denn auch eine Lösung für die Sache mit dem Bundesland und dem Pflichtfeld Rufnummer?

      Ich kann ja verstehen das es für Amerika wichtig ist in welchem Bundessaat man sich befindet, aber für Deutschland ist das absolut irrelevant und dies als Pflichtfeld zu setzen ist ein nerviger Zusatzprozess für den Besteller. Ebenso die Rufnummer.....

      Beides auch Felder die ich persönlich auch nicht benötige.... wie kann man die ausknipsen?
      Nein, da habe ich mir bislang keine Gedanken gemacht (habe derzeit ein anderes großes Problem mit meiner Datenbank :mad:). Allerdings finde ich auch nicht störend, sondern sogar ganz hilfreich, wenn ich die Infos habe. Auf das Bundesland kann man zwar verzichten, aber die Rufnummer finde ich für eventuelle Rückfragen schon wichtig.

      Ich glaube auch nicht, dass sich die Kunden an den Angaben stören werden ...
      Huhu Ingo..

      heute ja so fix :)...auch ein Spätarbeiter?....

      Also natürllich freu ich mich auch über jede weitere Angabe des Kunden, aber ich selbst brauche die Rufnummer für meinen Bedarf eigentlich nicht. Und es gibt immer wieder Kunden die sagen, das ist aber doof das das ein Pflichtfeld ist.

      Von daher meine Intention das zumindest zu einem kann feld zu machen. Aber da weiß ich einfach nicht wie :(.....
      Sooo... ich habe heute mal geschaut ob ich meine Versandrabatte anlegen kann.

      Leider funktioniert es nicht, da ich wenn dann nur einen % Betrag auf die Produkte geben kann...oder einen festen Rabattbetrag... beides trifft für mein Modell nicht zu und halte ich für mich auch nicht für praktikabel

      Bleibt für mich imo nur das ausstellen von nachträglichen Gutscheinen...*seufz*

      ShadesOfPink schrieb:

      Hmmm...ist natürlcih ne Option...

      werd mir das heute nacht mal anschauen... muss eh mein theme überarbeiten weil nach dem letzten Upgrade der Checkout nicht mehr rund läuft *narf*


      So werde ich die Problematik auch in unserem Bestellsystem lösen (müssen), da es vom Hersteller verschlüsselt wurde. - Ist übrigens der offizielle Lösungsweg vom Hersteller :)
      Magento Hosting | Cloud Server | Shopware Hosting | Elasticsearch Hosting
      Unsere Hosting-Lösungen nutzen ultraschnelle SSDs und sind jederzeit skalierbar.
      Hallo Ihr beiden...

      meine kleine Rückmeldung zu beiden Modulen. leider für mich unpraktikabel da die nach dem amerikansichen Standard arbeiten: Gewicht, Preis oder Anzahl nach Ziel... und da scheitert es ja leider in meinem Model. Da mein Versand einzig auf Festpreisen von Hermes in den Klassen XS für Österreich und S für Deutschland liegt.

      Vielleicht bin ich auch einfach nur zu dusselig in der Anwendung dieser Tools^^....aber ich sehe nicht wie mir speziell diese weiterhelfen können.
      Hmm, hast Du die Extensions überhaupt installiert und getestet?

      Der Vorschlag von mir wird ja so beworben:

      - Display rates based on country, region, city, zipcode or any combination.
      - Intelligent Postcode filtering using starts with or regular expression matching
      - Supports Zipcode numerical ranges.
      - Suitable for use worldwide - proved in several countries including UK, USA, Australia
      - EXCELLENT DOCUMENTATION WITH WALK-THROUGH EXAMPLES - See post under Documentation tab.
      - Ability to exclude items from free delivery.
      - Collection only options.
      - Ability to set from/to ranges for weights, price, and items.
      - Has been tested on version 1.1.6 upwards

      Zunächst kommt die Extension aus England, nicht aus den USA. Die Sache mit Gewicht, Preis etc. ist auch nur eine KANN-Funktion, muss also nicht gesetzt werden. Eigentlich sollte damit Dein Wunsch umsetzbar sein. Da ich selbst allerdings nur innerdeutsch versende, habe ich die Extension selbst nicht installiert, kann im Detail also keine Einrichtungs-Tipps geben.


      Gruß
      Ingo
      So...erneut hole ich einen alten Thread von mir hoch.

      Ich habe nun nach einigem hin und her und rumgeteste folgende Extension installiert
      Magento Connect - Multiple Tablerates - Overview - eCommerce Software for Growth

      Um ehrlich zu sein, auch nach euren lieben Hinweisen, hatte ich 1. nicht die Zeit mich näher damit zu beschäftigen und 2. hab ich eine Weile gebraucht um hinter das Konzept zu steigen.
      Ich bin zwar der englischen Sprache mächtig, aber ich hatte dann doch etwas zu knapsen. Unteranderem auch weil ich lange nicht kapiert habe das ich für diese Module erstmal eine CSV Datei erstellen muss^^...als ich das dann endlich auch mal gesehen hatte, hab ich mich damit beschäftigt wie diese aussehn muss. Hier hatte ich das Problem das die Dokus für diese Extension natürlich nicht für das Deutsche System sind und somit einiges anders ist.

      Da ich die Vermutung habe, das es nicht nur mir so geht und nicht nur ich Probleme mit Versandkosten habe hier meine kleine Anleitung.

      Erst Extension installieren. Daraufhin öffente ihr eine Textdatei in einem Editor und erstellt damit eine CSV Datei. Diese sollte für das DEUTSCHE Magento wie folgt aussehen:

      Quellcode

      1. Land,Region,Postleitzahl,Zwischensumme (und mehr),Versandpreis,Method Code,Method Name,Method Description,Condition Type
      2. DE,*,*,21.01,4.00,hermes,Hermes,Hermes Versand,value
      3. DE,*,*,42.00,2.00,hermes,Hermes,Hermes Versand,value
      4. DE,*,*,999999,0,hermes,Hermes,Hermes Versand,value
      5. AT,*,*,58.81,8.50,hermes,Hermes,Hermes Versand,value
      6. AT,*,*,999999,0,hermes,Hermes,Hermes Versand,value


      In der ersten Zeile werden die Tabellen benannt. Die Spalte beginnt mit Land. Dort funktioniert ausschließlich der 2-stellige Code. Die Felder Region und Postleitzahl habe ich mit Sternchen versehen, da die für mich irrelevant sind.

      Nun folgt der Punkt Zwischensumme (4.Spalte). Hier ist vorallem wichtig das die Dezimalstellen durch einen Punkt getrennt sind. Weiterhin ist wichtig das man dort wirklich die Zwischensumme einträgt. In meinem Falle möchte ich bei einem brutto Einkaufspreis von 25 Euro dem Kunden nur noch 2 Euro Versand berechnen anstatt 4. Und ab brutto 50 Euro dann gar keine Versandkosten mehr.
      Die Tabelle arbeitet immer mit bis zu Werten. Heißt also, erstmal habe ich mir den netto Preis berechnet und dann eben gesagt von 0€ bis 21.01€ zahlt der Kunde 4 Euro, von 21.02€ bis 42.00€ zahlt er 2 Euro und von 42.01€ bis 999999€ zahlt er gar nichts mehr.
      Die Versandkosten trage ich somit in die 5. Spalte unter Versandpreis ein.

      Die Spalten 6-8 (Method Code,Method Name,Method Description) habe ich eben mit meinem Paketdienst Hermes befüllt, hierzug gibt es keinen vorgegebenen Wert.

      Das letzte Feld heißt Condition Type, dieses habe ich mit Value befüllt. Dies bedeutet eben das ich aufgrund der Zwischensumme so und soviel Versandkosten haben möchte.
      Man könnten in diesem Feld auch percentage eintragen. Dies würde dann als Beispiel so berechnet: Die Zwischensumme einer Bestellung wäre 50€ und in dem Feld Versandpreis, in meiner .csv Datei, lege ich den Wert 10.00 an. Dann bedeutet dies, das die versandkosten 10% der Zwischensumme betragen, somit dann also 5€.

      Wenn wir unsere kleine Tabelle also fertig haben, speichern wir diese einfach als multipletablerates.csv ab.

      Dann geh ich in meine Shop Konfiguration und wähle oben links bei aktueller Konfig Bereich den Shop Bereich aus (nicht die Standardkonfiguration). Gehe dann zum Menü Versandarten und wähle dort den Punkt Multiple Flatrates aus. Gehe in das Feld Import und lade dort meine Datei hoch. Dann wechselt Ihr wieder in die Standardkonfiguration und aktiviert die Extensions. Nachdem ihr gespeichert habt, müssten die Versandkosten immer korrekt im Warenkorb und an der Kasse angezeigt werden.

      Lasst euch nicht davon irritieren das ihr im Backend NICHTS von diesen Einstellungen sehen könnt.


      Ich hoffe diese Anleitung hilft jemandem von euch, bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

      Brutto-Endsumme ???

      Ist bei tablerates nur das Feld "Zwischensumme" nutzbar? Ist ja quasi unmöglich hier einen Nettowert einzutragen, wenn man Produkte mit 7% und 19% MwSt. verkauft. Die Tablerates ansich sind ja klasse, aber was muss man tun, damit die mit der Brutto-Endsumme im Warenkorb arbeiten?