Knifflige Preisvergabe - suche Ideen

      Knifflige Preisvergabe - suche Ideen

      Pflicht:
      Ein Produkt erhält eine sog. Preisklasse (1, 2, 3 usw.), die Preise sollen hierbei aus einem zuvor für den Kunden festgelegtem Rabatt errechnet werden.

      Also, wenn ein Produkt in der Produkt-Preisklasse 1 ist (dort können mehrere Produkte sein) dann erhält z.B. Kunde Testkunde (er wird vorher für Produkte der Preisklasse 1 mit 20% konfiguriert) 20% Rabatt, ein anderer Kunde in dieser Preisklasse erhält aber 10% Rabatt.

      Bisher konnte ich das mit Bordmitteln nicht lösen und fand auch sonst keine Lösung für dieses Preismodell.

      Hat jemand Ideen oder neue Ansätze wie man so ein Preismodell lösen kann?

      mfg HiLo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HiLo“ ()

      Du legst zunächst im Admin entsprechende Kundengruppen an (Kunden > Kundengruppen). Danach geht Du in die Artikel und legst unter tier prices entsprechende Preisstaffeln an, die bereits ab dem ersten Artikel gelten. Für die Preisstaffel wird dann die zuvor definierte Kundengruppe hinterlegt.

      Einizer Nachteil: Du musst jeden Artikel einzeln mit den Nachlässen versehen. So kann man es aber zumindest mit Boardmitteln lösen.


      Gruß
      Ingo
      Hallo,
      das Problem hierbei, es gibt keine Kunden, die sich in Gruppen zusammen fassen lassen.

      Jeder Kunde hat andere oder gar keine Rabatte in jeder Warengruppe.

      Ich müsste also für jeden Kunden genau eine Gruppe anlegen. Bei einer Handvoll Kunden sicher kein Problem, aber bei einer höheren Anzahl Kunden?

      Beispiel:
      Warengruppe 1 erhält Kunde1 - 10%, Kunde2 - 20% Rabatt
      Warengruppe 2 erhält Kunde1 - 15%, Kunde2 - keinen Rabatt

      Wenn Kunde1 ein Produkt aus der Warenklasse 1 kauft und ein Produkt der Warenklasse 2, hat er unterschiedliche Rabatte je Produkt und Kunde2 hat wieder andere Rabatte.
      Falls man Kunden in Gruppen zusammen fassen könnte, wäre das Zufall.


      Wenn ich also nach deinem Vorschlag, jedes Produkt mit 10%, 15% und 20% anlege, dann muss einer der Rabatte einem bestimmten Kunden zuzuordnen sein, nicht einer ganzen Gruppe.

      mfg HiLo
      Komplizierter gehts wohl kaum noch :D

      Gibt es eigentlich bereits ein Shopsystem, welches das genau so umsetzen kann?

      Mit Boardmitteln ist das in Magento nicht mehr darstellbar, dazu müsste eine Externsion geschrieben werden. Aber selbst da bin ich mir so sicher, ob man das easy darstellen kann, da Rabatte ja immer nur auf den Gesamtwert der Bestellung gerechnet werden können, wenn man nicht mit Preisstaffeln arbeitet (diese müssen ja wieder eine Kundengruppe zugeordnet werden). Der Kunde müsste also temporär mehreren Kundengruppen zugeordnet werden (pro Warengruppe eine). Die Extension wird bestimmt nicht ganz billig werden ...


      Gruß
      Ingo
      Ja, mir raucht auch schon der Kopf vom grübeln. Das wird sicher noch kein Shop können. Das benötigt eine Preismatrix in der man Preise für Käufer UND Produkte machen kann.

      Wie sieht es mit dem Einfluss auf die Performance aus, wenn jeder Kunde in einer eigenen Kundengruppe ist?

      Über Steuerklassen vielleicht? Die Steuerklassenfunktion für Rabattklassen missbrauchen? Wenn ich dem Kunden weitere Steuerklassen zuordne? Geht ja auch nur über KUndengruppen.
      Bezeichnungen ändern wird nicht das Problem sein, aber wie sieht es mit den Rechenoperanten aus? Könnte das darüber zu lösen sein?
      Wenn ich da was ändere am Rechenweg, dann funtkioniert das vielleicht nicht mehr mit der Umsatzsteuer.

      Bliebe nur, das Intern zu regeln, also nach der Bestellung dem Kunden den neuen Rechnungsbetrag senden. Ist aber nicht sehr elegant.

      Dann bleibt wohl doch nur der Weg über eine individuelle Programmierung.