rack::SPEED ist bereit für VEYTON 4.0

Wie bereits angekündigt habe ich die Demo-Version von VEYTON 4.0 bestellt. Heute morgen erhielt ich den Lizenzschlüssel inkl. Download-Link.

Nach kurzem Studium der Installationsanleitung habe ich die Shop-Software auf den Server geladen. Das ZIP-File des Downloads ist 16,5 MB groß. Im „ausgepackten“ Zustand besteht VEYTON 4.0 aus ca. 4500 Dateien und 33,5 MB.

Die Installation lief sehr problemlos ab und war nach ca. 5 Minuten abgeschlossen. Etwas enttäuschend fand ich die Auswahl der Demoprodukte, welche ich gleich mit installiert habe. – Ich hoffe das hier noch nachgebessert wird, da 4 Stück doch recht mager sind.

Ob der Demo-Shop länger als die üblichen 14 Demo-Tage bestehen wird, kann ich derzeit leider noch nicht sagen da mir diese Frage bisher nicht beantwortet wurde…

Den Installationsverlauf habe ich durch Screenshots dokumentiert. Das Backend werden morgen folgen…

Ob wir ein speziell optimiertes VEYTON Hosting anbieten werden steht derzeit noch nicht fest, da entsprechende Infos fehlen. Fest steht jedoch, dass die Installation problemlos auf unseren Servern möglich ist. Unklar ist auch ob für VEYTON ein ähnlicher Support wie für Magento garantiert werden kann.

9 Responses to “rack::SPEED ist bereit für VEYTON 4.0”

  1. Moin zusammen,

    der Support von xt:c war im letzten Jahr wirklich schlecht, eigentlich haben sich die User im bezahlten Forum nur selbst geholfen. Das ging so weit, das ganze Threads mit kritischen Beiträgen einfach gelöscht wurden (ich war selbst davon betroffen)!!! Unglaublich, ein absolutes nogo, das war für mich der Knockout für xt:c. Der einzige Grund, der derzeit für xt:c und gegen Magento spricht, ist die uneingeschränkte Anpassung von xt:c an den deutschen Markt, da hinkt Magento ja noch mächtig hinterher. Der hohe Performancehunger von Magento wurde von rack::SPEED ja bereits erfolgreich ausgehebelt 🙂

    Ich werde bei meiner Magento-Entscheidung bleiben, weil ich mir von dem offenen System einfach mehr verspreche. Den Jungs von xt:c werde ich keinen einizigen Cent mehr in den Rachen schmeissen. Und wenn ich mich in diversen Foren so umschaue, dann stehe ich nicht alleine da. Und ich werde den Space hier bei rack:SPEED ordern, ich fühle mich hier wirklich gut aufgehoben.

    Also lasst es Euch gut gehen!
    CU
    Ingo

  2. Vielen Dank für den netten Kommentar zu rack::SPEED. 🙂
    Was den Support im letzten Jahr betrifft kann ich dir nur zustimmen. Das Ganze scheint nun allerdings schon wieder loszugehen, da es Unstimmigkeiten in der Lizenz und ähnlichem gibt. Mein erster Kontakt mit dem Support verlief auch nicht gerade glatt… Derzeit hoffe ich noch, dass mein erster Eindruck von der stressigen Startphase geprägt wurde. – Die nächsten Wochen werden zeigen was sich geändert hat. Fest steht allerdings, dass vor Weihnachten nicht viele umsteigen werden.

  3. Vielleicht dachte man bei xt:c ja, die neue Software müsse man nicht verkaufen, sondern nur verteilen 🙂 🙂 🙂 Naja, in Sachen Marketing und Kundenfreundlichkeit haperts bei denen wirklich, aber das ist deren Problem, nicht meines. Ich hab das im Supportforum öfter angekreidet, aber das interessiert die nicht die Bohne. Veyton ist auch nicht ganz billig, weil Artikelvarianten laut Blog als eigentständige Artikel für die Lizenz gezählt werden. 1000 Artikel sind so also sehr schnell erreicht und werden für viele Betreiber erst auf den zweiten Blick teurer, als gedacht. Und dann kommt ja noch die monatliche Gebühr für die Updates und irgendwelche limitierten Supporttickets hinzu. Lächerlich, gerade bei neuer Löhnsoftware ein solches kostenbasiertes Ticket-System einzuführen, zumal die User des ersten Jahres sowieso Betatester sind. Die müssen jetzt für ihre Bugreporte auch noch bezahlen 🙂

    Wenn Veyton wirklich ausgereift sein sollte und der Support (was ich mir nicht ganz vorstellen kann) plötzlich richtig gut wird, dann ist Veyton sein Geld mit Sicherheit wert und somit „preiswert“, das möchte ich hier auch betonen. Umsonst gibts heutzutage nichts mehr auf der Welt und gute Software lasse auch ich mir was kosten, das habe ich auch schon im xt:c-Forum geschrieben. Allein fehlt mir noch der Glaube an die Qualität/Innovation von Produkt und Team, deshalb bleibe ich nach wie vor bei meiner Entscheidung, meinen neuen Shop (soll ab Januar 2009 fertig sein) mit Magento zu basteln. Da habe ich zumindest offenen Quellcode, fantastische Möglichkeiten mit Attributen, Produktdarstellung und seitenbasiertem Design und bin nicht von irgendwelchen Lizenzgebern abhängig.

  4. Das der Support im letzten Jahr gelitten hat ist nicht ausschliesslich Schuld der xt:Commerce GmbH.
    Um dem Handel eine zeitgemässe Software anbieten zu können musste eine komplett neue Architektur her, die von Grund auf den Anforderungen gerecht wird auch zukünftig am Markt standzuhalten. Ein Versprechen dass unser Unternehmen dem Händler immer gegeben hat und welches für uns absolute Priorität hat.
    Diesen Absprung hat die Mehrzahl der Anbieter bislang noch nicht geschafft.
    Mit absolutem Einsatz hat die xt:Commerce GmbH bereits jetzt den Grundstein gelegt, der dem Händler schon morgen den entscheidenden Vorsprung geben wird, den er bei xt:Commerce gewohnt ist.
    Und auch diejenigen Unternehmer, die nach dem Motto „Never Kill A Winning Team“ auf die GPL Shopsoftware xt:Commerce 3 setzen, dürfen in absehbarer Zeit auf weitere Service-Packs gespannt sein.
    Näheres wird in Kürze auf http://www.xt-commerce.com zu lesen sein.

    mfg Guido Winger

  5. Das Problem welches xt:c in den letzten Jahren hatte setzt sich mit VEYTON Edition leider ununterbrochen fort. Wenn man sich einmal die Diskussionen zum Thema in nicht zensierten Foren durchliest bekommt man schnell einen Überblick.

    Ich selber wurde beim Erstkontakt unfreundlich behandelt, da ich angeblich mit Herrn Bellendorf unter einer Decke stecken würde. Anstatt auf meine Anfrage zu reagieren wurde mir gleich mit dem Anwalt gedroht, daher frage ich mich ob die Energie an der richtigen Stelle eingesetzt wird…

    mfg Maik Lehmann

  6. Da die Beiträge hier veraltet sind nur kurz etwas zu dem Thema.

    Veyton hat sich in keiner Form gebessert, zu teuer, zu viele Bugs, so gut wie kein Support. Das was Veyton leistet ohne die überteuerten Module, die man zwangsläufig brauch wenn man nicht selbst programmieren kann, können verschiedene kostenlose Shopsoftware’s genauso und sogar besser (Bug freier)