Das neue xt:Commerce ist fertig: VEYTON 4.0

Wie ich soeben im xt:Commerce Blog gelesen habe, ist die neue Version mit dem Namen VEYTON 4.0 veröffentlicht worden. Es handelt sich um eine Kauf-Version mit 4 verschiedenen Ausführungen.

In einem anderen Blog-Beitrag wird geschrieben, dass VEYTON 4.0 definitiv neue Standards im eCommerce Bereich setzen wird. Die Aussage kommt mir sehr bekannt vor, daher bin ich sehr gespannt wer gewinnen wird.

Wie Magento scheint xt:Commerce auch kein Leichtgewicht zu sein, was den Bedarf an Ressourcen angeht. Daher habe ich die Demo-Version gerade bestellt um ausgiebige Test durchzuführen, ich bin sehr gespannt darauf was diese zu bieten hat.

EDIT: Die ersten Tests der Demo-Version waren erfolgreich.

Vorab wurde diese Liste veröffentlicht und verspricht viel Gutes:

Generelles:

  • Flexibles Pluginsystem
  • Multishop Funktion (Mandanten)
  • Komplette Neu-Entwicklung nach aktuellen Standards
  • Backend mit Usability einer Desktopapplikation (basierend auf extjs)
  • umfassendes Rechtesystem (begrenzbar auf atomare Operationen wie Neu, Bearbeiten, Löschen für einzelne Admin-Bereiche)

Produkte:

  • Cross Selling
  • Automatisches Cross Selling (Kunden kauften auch)
  • Verkauf von digitalen Downloadprodukten
  • Master/Slave Artikelsystem (ersetzt Attributsystem und ermöglicht korrekte Lagerführung bei jeder Optionskombination)
  • Flexibles Preissystem (Kundengruppenpreise, Staffelpreise, etc ähnlich wie in 3.0.4)
  • Ampelsystem für Lagerbestand
  • Bewertungssystem für Artikel
  • FSK18 Kennzeichnung
  • Rechtemanagement (Artikel für einzelne Kundengruppen und/oder einzelne Shops)
  • Herstellerverwaltung
  • Grundpreise nach Preisangabenverordnung

Kunden:

  • gewohntes Kundengruppensystem (nun mit Master/Slave Kundengruppen)

Kundengruppensystem

  • Mindest- Maximalbestellwerte
  • Mengenabhändige Rabatte
  • B2B/B2C Einstellungen (incl. Steuer/Excl. Steuer, Steuer ausweisen)
  • Slave Kundengruppen (Vererbung von Rechten und Preisen)

SEO-Funktionen:

  • mod_rewrite urls für Produkte, Kategorien, Hersteller und Content (zb www.meine-domain.de/Kategorie/Unterkategorie/mein-produkt.html
  • Automatisch erzeugte meta tags (keywords) für alle Seiten Anhand dem Inhalt der aktuellen Seite


Helferlein:

  • Flexibler Exportmanager für Produkt-Exporte (automatisierbar mit cronjobs, zb für Preisvergleichsportale)
  • Contentmanager (bekannt aus 3.0.4)
  • E-Mail Manager (E-Mail Vorlagen über den Admin verwalten, verknüpft mit Rechteverwaltung)
  • Mediamanager für Bild und Dateiverwaltung
  • Datenbankmonitor
  • Sprachadmin (alle Sprachdefinitionen über Administrationsbereich pflegbar)

Zahlungsweisen:

  • Sofortüberweisung.de
  • PayPal IPN
  • Kreditkarte, ELV etc über Moneybookers.com
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • (es werden noch weitere Integriert, und eine vielzahl als zusätzliche Cardriges erhältlich sein)

Versandarten:

  • frei konfigurierbares Versandsystem
  • Nach Preis, Gewicht, Anzahl der Artikel, Festpreise, Zonen und Ländern

Templatefunktionen (smarty Templatesystem)

  • Template abhängig von Shop (Multishop) und Kundengruppe
  • aufgeräumte Templatestruktur
  • automatisch erzeugte Buttons (wichtig für Templatedesigner)

Schnittstellen in Kürze Verfügbar:

  • actindo
  • VARIO Faktura
  • pixi*

Roadmap -Geplante Features für folgende Releases oder Zusatzmodule

  • Webservice API
  • CSV API
  • Schnittstellen für eBay, Amazon, Autivo, Hitmeister und Afterbuy
  • Produktbundles
  • Gutscheinsystem
  • Bonuspunkte
  • Produktkonfigurator
  • Dresdner-Cetelem Bank Finanzierungsmodul
  • etracker & econda Plugin
  • creditpass (Bonitätsauskünfte)
  • FactFinder  Modul

9 Responses to “Das neue xt:Commerce ist fertig: VEYTON 4.0”

  1. das Fact Finder Modul ist interessant. kenne ich aus grösseren shopsystemen. Die Suche mit dem Fact Finder wird quasi zum Kinderspiel da Synoyme, Ähnlichkeiten, usw. berücksichtigt werden. Noch dazu soll es mittlerweile ein hübsche Verwaltungsprogramm geben mit dem man die ganze verbessern und auswerten kann.

    XTC stöst in die Liga der Enterprise Shops vor, nicht schlecht.

  2. FactFinder ist ganz nett, allerdings sollten die nicht direkten Treffer besser gekennzeichnet werden. Mir ist es in großen Shops schon öfter passiert, dass ich eine Produktnummer eingebe und FactFinder ein bis zwei Zahlen tauscht. Meistens passt das Bild des Produktes dann zum gesuchten Artikel und das Chaos ist vorprogrammiert! 😉

    Was das Enterprise Shopsystem betrifft bin ich derzeit noch nicht so ganz überzeugt. – Mal schauen was die nächsten Wochen bringen…